create a website for free

ICIS-Produktverwaltung

ICIS Produkt Management System (ICIS PMS)

Eine schnelle und kostengünstige Einführung von neuen Produkten und Produkt-Generationen ist für die Versicherungswirtschaft von grosser Bedeutung. Das Produktmanagement System ICIS PMS spielt hierbei die entscheidende Rolle. Neben der reinen Definition von Tarifen und Produkten stellt das Werkzeug anderen Komponenten - Angebot, Aussendienst, Portal, Bestands- und Schadenverwaltung - die mit dem Produktmanager zentral modellierten Informationen zur Verfügung. 


Schritt 1: Prämien

Das ICIS Produktmanagementsystem verfügt über ein ausgereiftes, flexibles Tabellendefinitionssystem, mit dessen Hilfe der Fachbereich einer Versicherung leicht die benötigten Informationen, wie Selbstbeteiligungen, Leistungsgrenzen, Versicherungssteuern, Dynamikregeln, modellieren kann. Ebenso können ein- bis mehrdimensionale Prämientabellen hinterlegt werden, die für die Tarifberechnung als Basis dienen. 


Schritt 2: Tarife

Die Definition eines Tarifs (kleinste berechenbare Einheit) lässt sich über beliebig viele Hierarchieebenen abbilden. Bei der Tarifberechnung der Prämie müssen oft neben der eigentlichen Grundformel viele Parameter berücksichtigt werden: Mindest-, Höchst-Prämie, Mindest-, Höchstprämiengrundlage, Bonus/Malus, Neuwertfaktor, Dynamisierung usw.. ICIS PMS verfügt über ein generisches Prämienmodul GPM, das es dem Fachbereich erlaubt, schnell und ohne Unterstützung der IT-Abteilung diese komplexen Berechnungsformeln zu definieren, auszuführen und zu testen. 


Schritt 3: Produkte

Bei der Definition von Produkten lassen sich Tarife über mehrere hierarchische Ebenen hinweg verknüpfen und mit zusätzlichen Verkaufsparametern versehen. Produktpakete können als zusammenhängende Verkaufseinheiten modelliert werden, um dem Versicherungsendkunden zusätzliche optimalen Versicherungsschutz zu bieten. 



Produktmanagementsystem